Nature always wins

Hallo Ihr!

Letztens war mir langweilig und ich entschloss spontan bei leichtem Regen in den Wald bei uns im Dorf zu gehen. Ohne konkretes Ziel wanderte ich also in unserem Wald umher und begann damit, spontan Fotos von Pfützen, Büschen und Bäumen zu machen. Und während ich das tat, fielen mir Hunderte Ideen ein, was und wie ich welche Situation fotografieren kann… In diesem Post findet ihr einige meiner besten Fotos…

Dieses Haus mit dem Baum und den Sträuchern kam mir so märchenhaft vor, dass ich einfach nicht verzichten konnte, es zu fotografieren.

Seit diesem Tag mache ich viel lieber Fotos von der Natur. Denn wenn man nur ein bisschen aktiver durch die Welt geht, dann bemerkt man sehr schnell, was man unbedingt fotografieren muss und was ungünstig scheint. Ich denke, dass wir täglich so viele gute Möglichkeiten und Chancen haben, ein schönes Bild zu machen. Doch leider sind wir alle damit beschäftigt, unsere Arbeit richtig zu machen und durch die Welt zu rennen, weil wir manchmal Angst davor haben die guten Sachen zu verpassen, dabei passieren diese direkt vor unserer Nase… 

“Genug mit der Poesie!  Das hier ist doch schliesslich ein Fotografieblog! Und wie hast du denn jetzt diese Fotos gemacht?!”

Ja, du hast recht, manchmal drifte ich ab… Bei den Fotos mit den Regentropfen habe ich eine schnelle Verschlusszeit verwendet. Und zwar mindestens 1/400 und einen Blendenwert von F5. Der ISO-Wert ist wie immer möglichst tief.

Gefallen dir die Fotos? wenn ja, dann schreib doch was dir gefällt 🙂

One Reply to “Nature always wins”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.