Alt und neu Diana Remake

Alt und neu Diana Remake

Alt und doch neu

Um mich selbst in der Post-Production etwas zu verbessern, habe ich mich dazu entschlossen, ältere Fotos, die ich damals nicht veröffentlicht habe, eine zweite Chance zu geben. Ich ging also in die mittlerweile 10’000 Bilder grosse Ablage und fing an, einzelne Sessions neu zu bearbeiten. Hierbei habe ich mich vor allem auf Porträtfotos konzentriert.

Wie ich im letzten Beitrag bereits erwähnt habe, gefallen mir zur Zeit helle Fotos mit keinem Farbstich. Darum habe ich auch bei diesen Fotos mit Diana mehr Wert auf die Retusche gelegt und habe mich dabei an einen natürlichen Look für die Bilder gehalten. Sprich, ich wollte eher ein weisses und sogar etwas kühleres Bild mit dem Weissabgleich erhalten. Gleichzeitig sollten aber die Hauttöne immer noch natürlich und eher warm wirken.

Um ehrlich zu sein, bin stellenweise etwas überrascht gewesen, dass ich manche Bilder damals nicht bearbeitet habe. Einen Grund dafür kann ich leider auch nicht nennen. Toll daran ist, dass das Überarbeiten von alten Bildern umso mehr Freude bereitet. Man vergisst die aussortieren Bilder sehr schnell und umso mehr freut man sich dann, wenn sich unter den aussortieren Bildern ein gelungenes Foto versteckt.

Grundsätzlich empfehle ich jedem, seine alten Fotos nochmals durchzusehen, auch wenn diese bereits etwas länger zurückliegen. Man bemerkt gar nicht, wie viel man im Laufe der Zeit dazugelernt hat. Und am Besten erkennt man den Unterschied, wenn man ein altes Foto erneut bearbeitet und es anschliessend mit dem damaligen Foto vergleicht.

Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake
Alt und neu Diana Remake

Credits

Model: Diana Lark
Kamera: Olympus Pen-F
Location: Geschosswohnung, Goldach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.