Nach der kurzen aber schönen Sommerpause melde ich mich nun wieder bei Euch mit den ersten Fotos von der letzten Fotosession mit Diana Lark.

Gearbeitet habe ich hier unter anderem mit einem Reflektor, jedoch ohne Blitz oder elektrischem Licht. Die einzigen Lichtquellen im Raum waren die Fenster. Um dem Raum etwas lebendiger zu machen, habe ich die kleineren Lampen auf den Tischen angemacht. Jedoch habe ich diese wie erwähnt nicht als primäre Lichtquelle verwendet. (Achtung: Tageslicht und elektrisches Licht können je nach Situation zu Mischlicht führen. Das bedeutet, dass das Bild gelb- oder rot stichig werden kann.)

Die Idee hinter der Fotosession war, Emotionen wie zum Beispiel Sinnlichkeit hervorzubringen. Gleichzeitig wollte ich schon seit längerer Zeit eine Fotosession mit einem Stuhl machen. Die helle Gestaltung sowie die charmante Einrichtung des Raumes hat zu einem natürlichen Look der Bilder beigetragen. Besonders erfreut war ich, dass wir an diesem Tag schönes Wetter hatten und die Sonne somit in all ihrer Pracht durch die Fenster scheinen konnte. Leider war es aber für Aussenfotos eher ungünstig, da das Sonnenlicht zu intensiv war.

Copyright Christian Wunderlich and Diana Lark
Copyright Christian Wunderlich and Diana Lark
Copyright Christian Wunderlich and Diana Lark

Die Bilder wurden allesamt mit der Olympus Pen-F gemacht. Wir Ihr vielleicht bemerkt habt, verwende ich bei meinen Objektiven immer Festbrennweiten (Man kann nicht zoomen), da die Qualität der Fotos meiner Meinung nach etwas besser ist. Meisten benutze ich für Ganzkörperaufnahmen das 35 mm f/2.8. Bei Porträt allerdings das 45 mm f/1.8 oder das 60mm f/2.8.

Copyright Christian Wunderlich and Diana Lark
Copyright Christian Wunderlich and Diana Lark

Momentan sieht es so aus, dass drei weitere Fotosessions in den nächsten zwei Monaten geplant sind. Falls Ihr Fragen oder Ideen habt, dürft Ihr diese selbstverständlich in den Kommentaren mit mir teilen.

Weitere Beiträge mit Diana findet Ihr hier.

Copyright Christian Wunderlich and Diana Lark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.